Privatreise zu den Primaten Ruandas, Lake Kivu und Kigali ab 1.410,-€

Das erste, was den meisten Menschen in den Sinn kommt, wenn man an Ruanda denkt, ist seine turbulente politische Geschichte. Aber das heutige Ruanda ist weit entfernt von der Nation, die es Mitte der 90er Jahre war: Das Land ist aus den Schatten entstanden und hat viel zu bieten, vor allem Berggorillas, die im üppigen Virunga Nationalpark leben, der sich über die Gipfel und dschungelbedeckten Hänge des vulkanischen Virunga Mountains erstreckt. Weitere wichtige Touristenattraktionen sind der weitläufige Kivu-See, der alte Nyungwe-Wald mit seiner reichen Bandbreite an weiteren Primatenarten und die wildreichen Savannengebiete des Akagera-Nationalparks.  Auf dieser Reise entdecken Sie Schimpansen im Nyungwe Nationalpark, der Lake Kivu sowie die Berggorillas  im Volcanoes Nationalpark. Diese Reise lässt sich prima mit einem anderen Land wie beispielsweise Kenia verbinden. Unsere Reiseexperten stellen Ihnen gern nach Ihren Wünschen die Reise weiter an.

Highlights

  • Kigali
  • Nyungwe Forest National Park
  • Kivu See
  • Volcanoes Natiohnalpark

Beratung

Stefanie Spiech

info@afrikaguru.de
0209-9995396

Wir helfen Ihnen mit der Planung Ihrer Traumreise! Kontaktieren Sie uns jetzt und unsere Reiseexperten werden sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden. Wir sind nur einen Anruf  von Ihnen entfernt.

Karte

Reiseverlauf

Tag 1

Willkommen in Ruanda! Bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Kigali werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen, der Sie beim Zoll und bei der Einwanderung unterstützt. Sie fahren in die Stadt Huye (Butare) und unternehmen eine Tour durch das ethnografische Museum. Anschließend stärken Sie sich in einem lokalen Restaurant zu Mittagessen. Später fahren wir zum Königspalast in Nyanza, um dort  die Ursprünge der ruandischen Kultur und die königlichen Züge der Könige kennenlernen. Abendessen und Übernachtung in der Top View Hill Lodge.

Nyungwe Top View Hill liegt idyllisch auf einem der Hügel des Nyungwe-Waldes, der größte einzelne Waldblock Ostafrikas. Die Anlage besteht aus 12 Zimmern  mit 4 Twin-und 8 Queen-Size-Bett-Apartments mit einem Wohnzimmer inklusive einem Kamin. Von allen Zimmern haben die Gäste einen unvergleichlichen Blick auf einen Teil des Nyungwe Nationalparks, Kahuzi Biega Nationalpark und den Teeplantagen.

Verpflegung: Mittagessen/Abendessen

Tag 2

Wir starten bereits  am frühen Morgen in den Nationalpark. Wir bekommen eine Einweisung von der Parkverwaltung, die uns erklärt was während des Trackings wichtig ist und was weniger. Sie werden auch in die Flora und Fauna des Nationalparks erklärt bekommen. Schon um 5:00 Uhr morgens beginnen Sie Ihre Wanderung durch den Nyungwe Forest Nationalpark auf der Suche nach seinen Primaten. Nachdem Sie die Schimpansen gesichtet haben, verbringen Sie eine Stunde damit, sie zu beobachten. Danach kehren Sie zur Basis zurück und fahren zum Mittagessen zu Ihrer Lodge. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Unterkunft: View Hill Lodge

Tag 3

Nach einem frühen Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Norden nach Rubavu, das an die Demokratische Republik Kongo grenzt. Rubavu liegt  ruhig am Kivu-See; Hier genießen Sie einen herrlichen Blick auf den See und eine Vielzahl von Wassersportarten. Vielleicht unternehmen Sie mit dem Kajak eine Tour zu den nahe gelegenen Inseln (nicht inklusive) Anschließend bringt Sie Ihr Fahrer ins Hotel.  Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Die frühen Abende kurz vor Sonnenuntergang in Gisenyi sind wunderbar. Beobachten Sie die einheimischen Fischer in ihren traditionellen Booten, die von kleinen Laternen beleuchtet werden, während sie mit Liedern auf den Lippen in Gruppen in den See hinausfahren. Dies ist nun auch die Zeit der Fledermäuse, die kurz vor Sonnenuntergang in Schwärmen zum See fliegen. Es ist ein erstaunliches Schauspiel.

Die Lodge verfügt über 20 geräumige Cottages, von denen 2 Executive Suiten sind. Freuen Sie sich auch auf ein Restaurant, eine Café-Bar und eine Loungebar. Freuen Sie sich ebenso auf einen kaskadierenden Außenpool mit Blick auf das Wasser des Kivu-Sees. Alle Zimmer bieten einen atemberaubenden Blick auf den Kivu-See. Sie verfügen auch über einen eigenen Balkon. Die Lodge befindet sich auf einer privaten Halbinsel am Kivu-See. Es ist von einer privaten Kaffeeplantage umgeben.

Verpflegung:

Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Tag 4

Die Fahrt führt Sie nordwestlich von Ruanda in Richtung des Volcanoes National Park entlang wunderschön terrassierter Hügel. Bald schon sehen Sie die Ausläufer  Virungas. Besuchen Sie auf dem Weg zu Ihrer Lodge das Karisoke Research Center des Diane Fossey Gorilla Fund International, um mehr über die Erhaltungsbemühungen der Berggorillas zu erfahren. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie das Kulturdorf Ibyi Iwacu. Sie können das traditionelle Haus eines einheimischen Königs entdecken, einem authentischen Medizinmann beim Zubereiten von Kräutermischungen zusehen, sich im Pfeil- und Bogenschießen versuchen oder kulturelle Tänze und Trommeln genießen.

Die Mountain Gorilla View Lodge ist ideal für Gorilla Tracking in Ruanda gelegen. Die 30 einzelnen Hütten wurden auf 4 Hektar Land an den Hängen des Berges Sabinyo gebaut. Die Cottages aus Stein und Stroh verfügen jeweils über ein eigenes Bad, eine kleine Lounge mit einem Kamin und eine eigene Veranda. Die Ferienhäuser sind von einer guten Größe und sind gut positioniert, um ihnen Privatsphäre zueinander zu geben.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Tag 5

Am frühen Morgen nach dem Frühstück fahren Sie in 15 Minuten zum Hauptquartier des Volcanoes National Parks, wo Sie wieder ein „Briefing“ bekommen. Anschießend fahren Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Route, die in wir heute vorhaben.  Sie erleben nun ein aufregendes Abenteuer. Schon bald werden Sie die Berggorillas in ihrem natürlichen Lebensraum begegnen. Sobald wir Sie gefunden haben verbringen Sie eine Stunde damit, ihr tägliches Leben zu beobachten. Ihr lokaler Reiseleiter wird Ihnen ihre Anatomie und ihr Verhalten erklären. Danach wandern Sie zurück zur Basis und fahren zum Mittagessen zu Ihrer Lodge. Dieser Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Unterkunft: Gorilla Mountain View Lodge

Tag 6

Heute fahren Sie zurück nach Kigali. Dort machen Sie eine Stadtrundfahrt. durch die  die schnelllebige und doch historische, kulturelle und künstlerisch wachsende Hauptstadt von Kigali, Ruanda. Die Tour bietet die Gelegenheit, das massive Wachstum und die Entwicklung von Infrastruktur, Bau und Sauberkeit zu erleben, die die Stadt in den letzten Jahren erreicht hat. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant werden das Genozid-Denkmal und das CAG-Museum (Campaign Against Genocide) besichtigt. Gewinnen Sie einen Einblick in die Widerstandsfähigkeit der ruandischen Bevölkerung und in ihre Bemühungen, eine friedliche und lebendige Gemeinschaft aufrechtzuerhalten.

Das Park Inn by Radisson Kigali liegt ideal aber ruhig in Ruandas Hauptstadt. Regierungshäuser wie den Präsidentenpalast und das Kigali Genocide Memorial Center sind leicht zu erreichen. Der internationale Flughafen ist 12 km entfernt und Flughafentransfers zum und vom Hotel stehen ebenfalls zur Verfügung. Die 161 modernen Zimmer und Suiten sind mit vielen Annehmlichkeiten wie kostenlosen drahtlosem Highspeed-Internetzugang und komfortablen Möbeln ausgestattet.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Tag 7

Ende der Reise

Ihr Reiseleiter fahrt Sie entsprechend Ihrer Abflugszeit zum Flughafen Kigali.  Alternativ beginnen Sie Ihren Anschlussaufenthalt in Afrika.

Verpflegung: Frühstück

Reise-Code: AEOAC07PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER
GRUPPENGRÖSSE 2 PERSONEN
PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER
GRUPPENGRÖSSE 4 PERSONEN
PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER
GRUPPENGRÖSSE 2 PERSONEN
EZ-Zuschlag
Wir planen zu Ihrem WunschterminAb 1.680,-€Ab 1.420,-€Ab 1.410,-€Ab 210,-€
Bitte beachten Sie, dass sowohl das Gorilla-Permit als auch das Schimpansen-Permit nicht im Reisepreis enthalten ist und sofort in einem Betrag bezahlt werden muss. Derzeit liegen die Kosten für das Gorilla-Permit bei 1.500 USD in der Hochsaison und in der Nebensaison 1.050,-USD, das Schimpansen-Permit kostet 90,-USD. Da die Preise derzeit etwas schwanken können, bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen.
In Ihrem Minivan finden max 7 Personen Platz. Die Reise ist ab 2 Personen durchführbar. Wir machen Ihnen gern ein unverbindliches Angebot und verbinden gern diese Reise mit einem Anschlussaufenthalt in Ostafrika oder im Indischen Ozean.  Ein  Land-Cruiser ist auf Anfrage buchbar. Vollverpflegung während der Reise wie ausgeschrieben.

Inklusivleistungen

  • Übernachtung und Verpflegung gemäß Reisebeschreibung.
  • Transport im Minivan mit Faltdach für Sicht und Fotografie
  • Englisch-oder Französisch sprechender Reiseleiter
  • Pirschfahrten & Eintrittsgebühren laut Reisebeschreibung
  • Mineralwasser im Safarifahrzeug während der Safari
  • 24 Stunden Service
  • Ruanda/Uganda Reiseführer
  • alle Flughafentransfers
  • Verfügungstellung von Fernglas, Kühlbox, Radio
  • Reisesicherungsschein

Exklusivleistungen

  • Internationale Flüge
  • Alkoholische Getränke und Soft Drinks
  • Visa Gebühren
  • Preiszuschlöge für Weihnachten & Neujahr
  • Reiseversicherungen
  • optionale Aktivitäten & Souveniers
  • Gorilla und Schimpansen-Permits
  • Bitte beachten Sie die landesspezifischen Hinweise zum Reiseland sowie die Gesundheits und Visavorschriften.
  • Eine Malaria Prophylaxe wird empfohlen.
  • Die Reiseroute ist von den Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Entfernungen und Zeitangaben sind circa Werte uns strecken – bzw. witterungsabhängig
  • Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Infos an.

Währung

Ruanda-Franc (RWF) = 100 Centimes. Die Noten sind in Stückelungen von 5.000, 2.000, 1.000 und 500 RWF. Münzen sind in Stückelungen von 100, 50, 20, 10 und 5 RWF.

Der Import und Export der Landeswährung ist auf RWF5000 beschränkt. Der Import und Export von Fremdwährung ist unbegrenzt, muss aber bei der Ankunft angemeldet und innerhalb von 8 Tagen getauscht werden.

Bankwesen

Bankzeiten: Mo-Fr 0800-1200 und 1400-1700, Sa 0800-1200.

Kreditkarten werden nur in wenigen Hotels in Kigali akzeptiert. MasterCard und Visa sind die bevorzugten Karten.

Internationale Visa-Karten werden an den Geldautomaten am Hauptsitz der Ecobank in Kigali und am Flughafen Kigali akzeptiert. Sie können auch an den Geldautomaten am Hauptsitz der Access Bank in Kigali verwendet werden. Diese Geldautomaten sind jedoch oft von Stromausfällen betroffen. Es ist am besten, mit US-Dollar zu reisen, einige Banken akzeptieren kein Pfund Sterling.

Es kann schwierig sein, Reiseschecks außerhalb von Kigali zu wechseln.

Akagera Aviation (+ 250 788 308 382/+ 250 252 580 234) bietet Hubschrauberflüge im ganzen Land an. Ruanda fliegt intern in die südöstliche Stadt Cyangugu.

Es wird viel Arbeit getan, um die Straßen zu verbessern, und an einigen Stellen werden Sie glatten Asphalt zu finden, während in anderen werden Sie entlang von topflöchten Schotterwegen gehen.Ein Allradantrieb Fahrzeug wird für einige lokale Straßen benötigt. Es kann auf einigen der Hauptstraßen während der jährlichen Niederschläge im Frühjahr und Herbst Erdrutsche geben. Besondere Vorsicht sollte in der Nacht genommen werden, da Scheinwerfernutzung unregelmäßig ist. Während der Regenzeit können einige Straßen unpassierbar werden.

Es gibt keine internationalen Autovermietungen in Ruanda, aber es gibt mehrere lokale Firmen. Diese finden Sie im Eye Magazin am Flughafen und in Hotels (www.theeye.co.rw).

Taxis finden Sie in großen Städten und Städten. Suchen Sie nach dem offiziellen orangefarbenen Streifen. Die Tarife sind vernünftig, sollten aber im Voraus vereinbart werden (fragen Sie einen lokalen, wenn Sie glauben, dass Sie zu viel berechnet werden). Trinkgeld wird nicht erwartet.

Fahrrad- und Roller-Taxis sind der schnellste und billigste Weg, um in den Städten zu kommen, aber sie sind riskant.

Minibus-Taxis bieten Verbindungen zu und von allen Städten und einigen Dörfern. Obwohl es nicht üblich ist, dass Ausländer auf diese Weise reisen, sind sie ziemlich sicher und effizient. Sie müssen jedoch vor dem Abflug warten, bis sie voll sind, wenn Sie am Anfang der Route ankommen. Der Virunga Express (www.virungatravel.com) und der Onatracom Express bieten direktere Intercity-Verbindungen.

Ruander fahren auf der rechten Seite. Es ist illegal, ein Mobiltelefon während der Fahrt zu benutzen, es sei denn, mit einem Freisprecheinrichtung. Sicherheitsgurte müssen vorne getragen werden. Es wird empfohlen, nach dem Trinken nicht zu fahren, Atemberaumer sind in Gebrauch und wenn festgestellt wird, dass mehr als 0,8 mg Alkohol pro 1 Liter Blut haben, werden Sie wahrscheinlich mit einer Freiheitsstrafe konfrontiert. Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt 40 km/h in der Stadt und 60 km außerhalb der Stadt. Wenn das vordere Fahrzeug die linke Anzeige verwendet, bedeutet dies oft, dass es nicht sicher ist, zu überholen, die rechte Anzeige zeigt Ihnen, dass die Straße klar ist.

Ein internationaler Führerschein ist erforderlich. Eine Einreisegenehmigung ist erforderlich, wenn Sie von außerhalb des Landes, Versicherungsdokument und Führerschein gereist sind.

Sie können ein Boot mieten, um Sie von Gisenyi nach Kibuye zu bringen, wenn Sie in einem der Hotels am See fragen.


HINWEISE ZU LEBENSMITTELN & ERNÄHRUNG

Essen ist in der Regel sicher zu essen, wenn gut gekocht und heiß. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an größere Restaurants in Städten und an Touristen, die einer staatlichen Sicherheitskontrolle unterzogen worden sein werden. Vermeiden Sie den Kauf von Lebensmitteln am Straßenrand und trinken Sie kein Leitungswasser. Verwenden Sie Wasser in Flaschen oder auf andere Weise kochen oder sterilisieren. Milch ist nicht pasteurisiert und sollte gekocht werden. Milchpulver oder Konserven ist erhältlich und wird empfohlen. Vermeiden Sie Milchprodukte, die wahrscheinlich aus ungekochter Milch hergestellt worden sind. Essen Sie nur gut gekochtes Fleisch und Fisch, vorzugsweise heiß serviert. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

Die Mehrheit der Bevölkerung in Ruanda lebt von der Subsistenzhaltung, so dass ihre Mahlzeiten stark auf stärkehaltige Kulturen wie Kartoffel, Mais und Kassava angewiesen sind. Dies wird in der Regel mit Kidney Bohnen und Kohl serviert und wo Fleisch angeboten werden kann, ist es meistens Ziege. In den Restaurants von Kigali und anderen Städten werden jedoch in der Regel gegrilltes Fleisch mit Pommes frites und manchmal Reis mit würzigen Eintöpfen serviert.

Hotels servieren in der Regel eine vernünftige Auswahl an europäischen Gerichten, und es gibt chinesische, griechische, indische, italienische und orientalische Restaurants. Einige Restaurants servieren auch französisch-belgische Küche und afrikanische Gerichte. Eine ziemlich gute Auswahl an Bieren, Spirituosen und Weinen steht zur Verfügung. Bier wird auch lokal gebraut.

Sie werden Broschüren auf den meisten Menüs sehen, diese sind im Grunde ein Spieß von Ihrem gewählten Fleisch oder Fisch mit Reis oder Chips serviert. Andere lokale Spezialitäten sind: Tilapia, ein weißer Fisch im Kivu-See gefunden und auch lokal gezüchtet und erscheint oft auf Menüs; Matoke, gekochter Wegerich, der serviert werden kann, wenn Sie erwartete Kartoffeln (und schmeckt in der Regel viel wie Kartoffeln!)

Primus ist das lokale Bier der Wahl. Mutzig ist sehr ähnlich, aber teurer und kommt oft in großen 700ml Flaschen. Der lokale Bananenwein ist für die Mutigen, er heißt urwangwa und Sie sollten in der Lage sein, eine Flasche in einem Supermarkt zu holen, um in der Privatsphäre Ihres Zimmers zu versuchen.

In Ruanda gibt es kein klares Trinkgeld, aber die meisten Mitarbeiter in den größeren Hotels haben es erwartet, ebenso wie Guides und Tracker. Eine allgemeine Regel ist, 10% in Restaurants Trinkgeld zu geben, wenn Sie sich geneigt fühlen und $5 – $10 an Guides, Tracker und Träger geben.


KLIMA UND WETTER

Trotz seiner Nähe zum Äquator, aufgrund der hohen Höhe des meisten Landes, hat Ruanda ein gemäßigtes Klima mit Temperaturen, die selten über 25°C steigen. Die lange Trockenzeit ist von Juni bis September und es gibt zwei jährliche Regenzeiten, die erste von Mitte März bis Anfang Juni und kleine Regenfälle von Mitte September bis Dezember. Die beste Zeit für Gorilla- und Affenverfolgung ist die Trockenzeit – wenn auch nur, um Ihnen zu ersparen, dass Sie durchnässt werden (Sie können sie immer noch im Regen sehen, sie werden nur ein bisschen mürrisch). Die Trockenzeit ist auch gut, wenn Sie das Spiel im Akagera Nationalpark sehen wollen, weil Durst die Tiere in die Wasserlöcher ziehen. Sie werden auch zu dieser Zeit feststellen, die Straßen sind weniger gefährlich und das Risiko von Malaria ist geringer. Die Regenzeit ist die beste Zeit, um Schimpansen zu sehen und ist auch die Zeit, in der der Ort am meisten üppig und grün ist.


KLEIDUNGSEMPFEHLUNG

Leichte Kleidung aus Baumwolle oder Leinen wird für die meiste Zeit des Jahres mit wärmerer Kleidung für kühlere Hochland-Abende empfohlen. Regenbekleidung ist besonders während der Regenzeit empfehlenswert und Sonnenbrillen, Sonnenschutz und Sonnenhut werden ganzjährig empfohlen. Ein gutes Paar Wanderschuhe ist unerlässlich.


STROMVERSORGUNG UND STECKDOSEN

Steckdosen (Steckdosen) in Ruanda gehören zu den beiden europäischen Standard-Steckdosen: Der Eurostecker „Typ C“ und der „Typ E“ und „Typ F“ Schuko. Wenn der Stecker Ihres Geräts nicht mit der Form dieser Steckdosen übereinstimmt, benötigen Sie einen Reisestecker-Adapter, um ihn anzuschließen. Reisestecker-Adapter ändern Sie einfach die Form des Steckers Ihres Geräts, um mit jedem Steckdosentyp zu übereinstimmen, in den Sie stecken müssen. Wenn es wichtig ist, dass Sie sich anschließen können, egal was passiert, bringen Sie einen Adapter für beide Typen mit.

Steckdosen (Steckdosen) in der Republik Ruanda (République du Ruanda) liefern in der Regel Strom zwischen 220 und 240 Volt Wechselstrom. Wenn Sie ein Gerät anschließen, das für einen elektrischen Eingang von 220-240 Volt gebaut wurde, oder ein Gerät, das mit mehreren Spannungen kompatibel ist, ist ein Adapter alles, was Sie brauchen.

Aber Reisestecker Adapter ändern nicht die Spannung, so dass der Strom, der durch den Adapter kommt immer noch die gleichen 220-240 Volt, die die Buchse versorgt. Nordamerikanische Steckdosen liefern Strom zwischen 110 und 120 Volt, weit niedriger als in den meisten anderen Teilen der Welt. Daher werden nordamerikanische Geräte in der Regel für 110-120 Volt gebaut.

Jetzt Ihre individuelle Reise anfragen

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

Ich nehme die Datenschutzerklärung und die AGB`s von Afrikaguru zur Kenntnis.