Die südafrikanische Regierung möchte sich weiter von alten Kolonialnamen trennen. Dazu gehören auch Namen, die Siedler aus Europa einst ihren  Städten und Wohnorten  gaben. So wird aus  dem kleinen Ort Berlin wird so künftig Ntabozuko. Auch die größte Stadt am  Ostkap heißt künftig nicht mehr Port Elizabeth, sondern Gqeberha.